Lewis Hamilton vs. Nico Rosberg – welcher Silberpfeil macht das Rennen?

Lewis Hamilton und Nico RosbergDie Formel 1 Saison 2014 ist wohl eine der spannendsten seit langem. Zum einen, weil der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel nicht mehr obligatorisch jedes Rennen anführt. Die ungebrochene Siegesserie des Red Bull Racing Fahrers hatte die F1-Rennen in den letzten Jahren recht vorhersehbar gemacht. Zum anderen haben die neuen Statuten in der Königsklasse des Motorsports die Formel1-Welt auf den Kopf gestellt und durch die Umrüstung der Rennfahrzeuge die bisherige Rangordnung umstrukturiert.

In der diesjährigen F1 Saison dominieren die Silberpfeile mit großem Abstand: Nach dem letzten Rennen vor der Sommerpause in Ungarn führt Nico Rosberg mit 202 Punkten, dicht gefolgt von Lewis Hamilton mit 191 Punkten. Auf Platz drei liegt das Red Bull Racing Team. Allerdings nicht – wie man hätte annehmen wollen – mit dem Langzeit-Rekordjäger Sebastian Vettel, sondern mit dem Newcomer Daniel Ricciardo. Diesen trennen jedoch satte 60 Punkte von dem Mercedes AMG F1 Team. Somit ist ein Rennstall internes Duell ausgebrochen: Rosberg versucht seine Führungsposition beizubehalten, während Hamilton verbissen an der Pole-Position kratzt. In Ungarn endete dies damit, dass Hamilton trotz Teamorder seinen Teamkollegen nicht vorbeiziehen ließ und dem Deutschen dadurch von einem Podestplatz fernhielt.

In den bisherigen 11 Rennen machten Nico Rosberg und Lewis Hamilton die Plätze 1 und 2 weitestgehend unter sich aus. 8 Weitere Rennen folgen noch nach der Sommerpause, die am 24. August mit dem Großen Preis von Belgien in Spa endet. Bis jetzt ist noch keinerlei Ergebnis endgültig, selbst Daniel Ricciardo könnte rein theoretisch den Silberpfeilen noch die WM-Führung abluchsen. Doch anhand der Vorjahresergebnisse können wir zumindest erraten, wie die Karten für die Mercedes Fahrer stehen.

Nico Rosberg beendete die Saison 2013 mit insgesamt 177 Punkten – welche er zum jetzigen Zeitpunkt bereits übertroffen hat. In den letzten 8 Rennen von 2013 sammelte er noch 75 Punkte zusammen. In Abu Dhabi sicherte er sich Platz 3 und in Indien konnte er sich bis auf Platz 2 vorkämpfen. In der ersten Saisonhälfte schloss Rosberg die Rennen in Monaco und Silverstone jeweils mit dem ersten Platz ab.

Lewis Hamilton fuhr mit 189 Punkten in 2013 ebenfalls weniger Wertungen ein, als er in der Saison 2014 bereits gesammelt hat. Er kam in den acht finalen Rennläufen auf insgesamt 50 Punkte, davon allerdings keine Podestplatzierungen. Im vorhergegangen WM-Verlauf stand Hamilton hingegen insgesamt fünfmal auf dem Treppchen: Platz 1 in Ungarn und jeweils Platz 3 in Malaysia, China, Kanada und Belgien.

Somit hätten die beiden Mercedes AMG Piloten also – natürlich nur rein theoretisch, auf Grundlage der Vorjahresergebnisse – in der F1 Saison 2014 noch jeweils ein Rennen ausstehen, indem sie sich zuvor mit Platz 3 profiliert hatten: Lewis Hamilton in Belgien (der erste GP nach der Sommerpause) und Nico Rosberg in Abu Dhabi (der letzte Grand Prix der Saison). Die Chancen stehen also gleich und es bleibt weiterhin unheimlich spannend! Lediglich in der Teamwertung gibt es schon einen Trend: Insgesamt sind noch maximal 344 Teampunkte einfahrbar. Fast die Hälfte dieser Punkte brächte das Red Bull Racing Team schon, um zumindest den Abstand zu Mercedes AMG aufzuholen. Die Sterne stehen also sehr gut für einen Konstrukteurs-WM Titel für die Silberpfeile.